Altreichenau
Länge der Loipe 18 km, 800 - 860 m ü. NN

Anfahrt und Start
Autobahn Regensburg-Passau, Abfahrt Aicha vorm Wald — Autobahnzubringer zur B 12 bei Hutthurm (von Passau B 12) Abzweigung Waldkirchen-Jandelsbrunn-Altreichenau.

Schneeverhältnisse und Höhen
Die Loipen liegen zwischen 800 m und 860 m. Nach Neureichenau geht es bis auf 668 m hinab. Aufgrund der Lage im inneren Bayerischen Wald hat man gute Schneeverhältnisse von Anfang Dezember bis Ende März, was ansonsten nur in Lagen über 1000 m gegeben ist.

Loipen
Am besten startet man beim Wellenbad in Altreichenau (802 m), von wo aus die Loipen nach allen Richtungen gehen.

Die längste ist die 9-km-Loipe nach Haidmühle (hin und zurück 18 km). Sie verläuft auf der Trasse der stillgelegten Bahnlinie Passau-Waldkirchen-Jandelsbrunn-Haidmühle und führt in sanften bahngemäßen Steigungen auf 863 m. Durch stille Wälder, über Dämme, über Brücken hinweg und unter Brücken hindurch führt diese ausgesprochen bequeme und angenehme und aufgrund der Trasse auch bei geringen Schneehöhen in gutem Zustand befindliche Loipe.

Von dieser blau gekennzeichneten Loipe zweigt nach einigen Kilometern die Loipe “Brennerin“ ab, die in einem großen Bogen über 15 km via Brennerin-Michelklause und Lackerau zurück nach Altreichenau führt. Auf der Trasse der stillgelegten Bahnlinie kann man auch nach Neureichenau wandern (4 km, hin und zurück 8 km). Schließlich gibt es auch noch die Dorfloipe mit 5 km (rot), sowie die Loipe Gschwendet 10 km (gelb) in Richtung Hinterfreundorf.

In Haidmühle und Neureichenau besteht Anschluss an die dortigen Loipennetze. Altreichenau bietet schöne Loipen für Freunde des Gebietes um den Dreisessel und um das Dreiländereck.

Weitere Informationen
Altreichenau - Haidmühle - Neureichenau
Loipenplan