Sankt Englmar - Hirschenstein
Länge der Loipe 16 km, 940 - 1050 m ü. NN

Anfahrt und Start
Von der Autobahn Regensburg - Passau erreicht man Sankt Englmar über die Autobahn-Abfahrt Bogen. Auf der Passhöhe, bei der Ortschaft Markbuchen, zweigt man rechts und dann sofort links ab. Nach 200 m liegt rechts der gebührenpflichtige Parkplatz beim “Tannenhof“.

Schneeverhältnisse und Höhen
Der Hirschenstein ist auf Grund seiner Lage im Vorderen Bayerischen Wald nicht ganz so schneesicher wie der Bretterschachten, jedoch vergleichbar mit der Rusel bei Deggendorf. Angesichts der Höhe über 1000 m kann man von Anfang Dezember bis Ende März / Anfang April den Spuren folgen.

Loipen
Die Loipen beginnen in 940 m Seehöhe mit einem 2 km langen starken Anstieg (mittelschwer) bis über die 1000-m-Grenze. Auf guten Forstwegen erreicht man nach 6 km Ödwies, ein altes, verlassenes Waldwirtshaus: hier kann man abbiegen und sich mit der 12-km-Schleife begnügen. Wer weiter läuft, erreicht bald den Rundkurs um den Hirschenstein. Oft gibt es auch eine Spur auf den Gipfel (1095 m).
Es geht um den Hirschenstein herum mit einer schönen Abfahrt bei km 8, wieder vorbei an Ödwies und zurück auf dem Höhenrücken des Bergmassivs.
Links zweigt die Verbindungsloipe ab zum Langlaufzentrum Grandsberg und man gewinnt nach einem kurzen Anstieg bis auf 1032 m wieder Start und Ziel. Die letzten beiden Kilometer sind ein schöne, bei ungünstigen Witterungsverhältnissen und Vereisung allerdings recht gefährliche Abfahrt.
Die Loipe ist wegen der günstigen Lage an Wochenenden oft überlastet und gern von Anfängern befahren.
Weitere Loipen (Tannenbaum-, Kurpark-, Aussichts-, Hochwald-, Klinglbach-, Rettenbach- und Sonnenloipe) ergänzen das umfangreiche Angebot von Sankt Englmar. Auch für die Skating-Freunde sind Bahnen gewalzt.
Der Hirschenstein ist der “Klassiker“ des vorderen Bayerischen Waldes und in Verbindung mit Grandsberg eines seiner abwechslungsreichsten Langlaufgebiete. Der Hirschenstein ist wegen des Anstiegs zu Beginn und der Abfahrt zum Schluss als “mittelschwer“ einzustufen.
Beim Romantikhotel Gut Schmelmerhof gibt es die weitere Loipe "Rettenbach" 3,4 km.

Zum Winter 2015/2016 wurden die Langlaufzentren Sankt Englmar und Grandsberg
ausgebaut und enger verknüpft. Die neue Loipe „Grandl – Ödwies“ schaffte eine direkte
Verbindung zwischen dem Schuhfleck und dem Hirschenstein. Neu sind auch die
„Serpentinen-Loipe“ und die „Wettkampfloipe Schopf“.

Weitere Informationen und Loipenplan mit weiteren Loipen:

Wintersportbericht Gemeinde Sankt Englmar

Kurverwaltung, 94397 Sankt Englmar
www.sankt-englmar.de